Vereinsturnier Schnellschach

Rangliste nach der 1. Runde

Wertung der besten 4 von 6 Runden: (Stand: 28.03.2019)

PlatzTeilnehmer1. Wertung2. WertungRunden
1Aaron Matthes109,00100,00( 1 )
2Ekkehard Ellenberg88,7580,00( 1 )
3Torsten Hannemann77,5060,00( 1 )
4Ulrich Stegemann55,0050,00( 1 )
5Carsten Schwenteck55,0050,00( 1 )
6Thomas Melerowicz55,0050,00( 1 )
7Philipp Zitzelsberger26,8840,00( 1 )
8Benjamin Matthes26,8840,00( 1 )
9Ralf Sawinsky10,0030,00( 1 )
10(  )
11(  )
12(  )
13(  )
14(  )
15(  )

Ausschreibung

RundeSpieltermin
128.03.2019
227.06.2019
325.07.2019
426.09.2019
524.10.2019
628.11.2019

Spielort: Schachcafe „Caissa“ in der Waldstraße/Ecke Straße der Einheit

Meldetermin: Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Termine können nach Belieben wahrgenommen werden.

Startgeld: keines

Teilnahmeberechtigt: alle Menschen, die gerne Schnellschach spielen möchten

Spielmodus: 5 Runden – Schweizer System, abgeschlossenes Turnier zu jedem einzelnen Spieltermin

Spielbeginn: ca. 19:00 Uhr (spätestens 19:30 Uhr)

Bedenkzeit: Fischer-Modus 10 Minuten + 5 Sekunden pro Zug

Einzelwertung: Für jedes abgeschlossene Turnier erhalten die Teilnehmer Punkte. Die Ermittlung der Punkte entspricht der vom Blitzturnier. Die Platzierung erfolgt ohne Feinwertung ( Bsp.: 2 erste Plätze ergibt für beide die Platzkennziffer 1,5 ).

Gesamtwertung: Übers Jahr sind 6 Runden angesetzt. Die erreichten Punkte aus den 4 besten Einzelwertungen werden addiert. Aus der erreichten Gesamtpunktzahl resultiert die Endplatzierung.

Hinweise:

  • Es wird nach geltenden Blitzschachregeln gespielt.
  • Keine Schreibpflicht.
  • Matt, Patt und „Tote Stellung“ beenden die Partie, sofern erkannt und reklamiert.
  • Eine falsche Grundaufstellung der Figuren und/oder eine falsch eingestellte Uhr dürfen nach 3 Zügen beider Spieler nur im gegenseitigen Einverständnis korrigiert werden.
  • Zum Besorgen einer Umwandlungsfigur oder zum Reklamieren beim Schiedsrichter darf die Uhr zwischendurch angehalten werden. Ein regelwidriger Zug kann vom Spieler (A) korrigiert werden, solange er die Uhr nicht gedrückt hat, wobei „Berührt – Geführt“ – sofern möglich – weiterhin gilt.
  • Ist ein regelwidriger Zug ausgeführt und die Uhr gedrückt, darf der Gegner (B) reklamieren solange er selbst nicht nach einem Zug die Uhr gedrückt hat. Daraufhin erhält der Spieler (A) ein Zeitstrafe von 2 Minuten und muss einen regelgerechten Zug machen.
  • Außenstehende haben keine Hinweise zur laufenden Partie zu äußern.
  • Der Schiedsrichter greift nur ein: bei Reklamation eines Spielers, bei unsportlichem Verhalten oder wenn beide Könige im Schach stehen.

Hinweis zum Datenschutz: Es besteht die Möglichkeit, dass beim Turnier Fotoaufnahmen gemacht werden und diese ggf. auf unserer Vereinswebsite www.schachclub-oranienburg.de veröffentlicht oder im Rahmen einer Berichterstattung an regionale Zeitungen weitergeleitet werden. Wer damit nicht einverstanden ist, kann bei der Turnierleitung Widerspruch einlegen.

Turnierleiter: Ulrich Stegemann, Tel.:

Schiedsrichter: Carsten Schwenteck.